Messunsicherheiten für akkreditierte Prüfstellen

Seminar Nr. MU 01

Ausbildungsseminar

Die EN ISO 17025:2017 fordert von akkreditierten Prüflaboratorien Messunsicherheiten für alle angewandten Prüfverfahren.

Die Ermittlung von Messunsicherheiten ist jedoch nicht nur eine Normforderung, sondern auch wichtiges Werkzeug bei der Sicherung der Qualität der Prüfverfahren und bei Auswertungen von Vergleichsversuchen/Ringversuchen.

Dieses Seminar fasst die Anforderungen aus den betreffenden Normen speziell für die Ermittlung von Messunsicherheiten in akkreditierten Prüfstellen zusammen und präsentiert systematische Lösungswege zur Bestimmung von Messunsicherheiten von Prüfverfahren aus unterschiedlichen Fachgebieten.

Das Seminar vermittelt

  • Grundlagen der Messtechnik und messtechnischen Rückführung
  • Normforderungen bezüglich der Ermittlung der Messunsicherheit aus ISO 17025:2017 und GUM speziell für akkreditierte Prüfstellen
  • Interpretation der Richtlinien und mögliche Umsetzung anhand von Praxisbeispielen aus der Prüftechnik
  • Interpretation von Messergebnissen und Vergleichsversuchen/Ringversuchen unter Einbeziehung der Messunsicherheit
  • Diskussionsplattform für Aufgabenstellungen der Teilnehmer

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich speziell an Schlüsselpersonal, Techniker sowie Qualitätsmanager von, nach ISO 17025 akkreditierten Prüfstellen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Qualitätsmanager und Schlüsselpersonal von akkreditierten Prüf-, Inspektions- und Kalibrierstellen sowie Schlüsselpersonal von Eignungsprüfungs-anbietern.

Vortragender

Dipl.-Ing. Mathias Rohm
Fachexperte der Messtechnik und Sensorik
Sachverständiger der Akkreditierung Austria

Veranstaltungsort

BEV, Arltgasse 35, 1160 Wien

Termine

Mittwoch, 8. September 2021, 09:15 bis 16:15 Uhr

Kosten pro Person und Termin

EUR 403,00 exkl. 20% Mwst.

Teilnehmerzahl

mind. 4 Personen, max. 10 Personen

Die Rechnung wird Ihnen nach dem Seminar zugesandt.

Anmeldeformular