Maßverkörperungen

Viele in der Längenmesstechnik verwendeten Messgeräte stellen sogenannte „Maßverkörperungen“ dar. Es gibt bei ihnen keine Anzeige vielmehr realisieren sie selbst die angegebene Länge. Die im BEV behandelten Geräte dieser Klasse sind:

Strichmaße

Das sind im wesentlichen Maßbänder und Maßstäbe in ihren verschiedenen Ausführungen. Präzisionsmaßstäbe (Glasmaßstäbe), Objektmikrometer, Werkstattmaßstäbe, Invar-Drähte, Umfangsmaßband, Handelslängenmaße, Gliedermaßstäbe, Peilbänder, Peilstäbe, Messlatten.

Maßbandkomperator

Endmaße

Endmaße (im weiteren Sinn)

Bei Ihnen wird die angegebene Länge als Abstand zweier ebener Flächen realisiert. Meist werden ganze Sätze (Zusammenstellung verschiedener Nenn-Längen) verwendet.

  • Parallelendmaße (0,5 mm bis 100 mm)
  • lange Parallelendmaße (über 100 mm bis 3000 mm)
  • Einstellmaße für Bügelmessschrauben
  • Stufenendmaße
  • Rachenlehren
  • Fühlerlehren

Durchmesserlehren

Die Länge wird als Durchmesser einer kreisförmigen Querschnittsebene realisiert.

  • Einstelldorne, Lehrdorne, Messdrähte
  • Einstellringe, Lehrringe
  • Kugeln