Gleichstrom

Darstellung der Einheit des Gleichstromes

Die Einheit des elektrischen Stromes ist eine Basiseinheit:

„Das Ampere (A) ist definiert als Stärke des elektrischen Stromes, der durch zwei geradlinige, dünne, unendlich lange Leiter, die in einer Entfernung von 1 Meter parallel zueinander im leeren Raum angeordnet sind, unveränderlich fließend bewirken würde, dass diese beiden Leiter aufeinander eine Kraft von 2 . 10-7 Newton je 1 Meter Länge ausüben.“

Da diese Definition nicht messtechnisch umgesetzt werden kann, wird in der Praxis der elektrische Strom gemäß dem Ohm’schen Gesetz I = U / R auf die sehr genau messbaren Größen Gleichspannung und Widerstand zurückgeführt.

Im BEV wird dazu der zu messende Strom I durch einen Widerstand R geschickt und gleichzeitig der Spannungsabfall U mit einem Voltmeter gemessen, der an den Klemmen des Widerstandes auftritt. Dafür wird ein kalibrierter Widerstand und ein kalibriertes Voltmeter verwendet, deren Werte bekannt sind. Daraus kann nun nach dem Ohm’schen Gesetz der Wert des zu messenden Stromes berechnet werden.